Zurück
Nürnberg - Stadt der Sagen und des Mittelalters
 
Am 11. Dezember 2012 fuhren die Klassen 7FL1 und 7L2 mit dem Zug nach Nürnberg. Begleitet wurden wir dabei von Frau Deichler, Frau Hahn und Herrn Voss. Im Unterricht haben wir zuvor verschiedene Sagen aus Nürnberg vorbereitet, die einige der Bauwerke der Stadt erklären. Unter anderem auch die des "Schusserbous". Darin geht es um zwei Buben, die mit Schussern vor den Portalen der Lorenzkirche spielen. Als einer von ihnen beim Spielen häufig flucht, wird er vom Teufel in die Hölle entführt. Heute erinnert noch ein kleiner Brunnen an der linken Seite der Kirche an dieses Ereignis.
Nach unserem Gang durch die Altstadt besuchten wir das "Fembo-Haus", Nürnbergs einziges erhaltenes großes Kaufmannshaus der Spätrenaissance. Dort machten wir eine interessante Museums-Rallye und fanden so etwas über die Geschichte Nürnbergs und das Leben zu dieser Zeit heraus. Zum Abschluss nutzten wir die Gelegenheit und statteten noch dem Nürnberger Christkindlesmarkt einen Besuch ab.
Alles in allem war es ein schöner Ausflug, auch wenn das Thermometer eisige Minusgrade anzeigte.
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!