Zurück
Kreis- und Regionalentscheid im Schulhandball
 
(stö) Zum Kreis- und Regionalentscheid im Schulhandball des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" für die Wettkampfklassen J IV (Jahrgänge 2000 und jünger) und J II (Jahrgänge 1996 - 99) hatte Kreis- und Bezirksschulobfrau für Handball Bärbel Ströhl nach Sulzbach-Rosenberg geladen. Schauplatz der sehenswerten Spiele war die Walter-Höllerer-Realschule, deren Rektor, Herr Wolfgang Pfeifer, die teilnehmenden Mannschaften aus Amberg, Neumarkt und Sulzbach-Rosenberg sowie ihre Betreuer herzlich willkommen hieß.
Den Handballnachmittag eröffneten die J IV- Teams. In einem Dreierturnier mit einer Spielzeit von zwei Mal zehn Minuten sollte der Regionalsieger ermittelt werden. Den Auftakt machten der Stadtsieger aus Amberg, das Erasmus- Gymnasium, gegen den Kreisvertreter, das Herzog-Christian-August- Gymnasium, Sulzbach-Rosenberg. Dieses Spiel war zweifach wichtig, denn der Sieger aus dieser Partie würde Landkreismeister sein und weiter im Rennen um die Regionalmeisterschaft bleiben.
Beide Teams bestanden aus sehr jungen Jahrgängen und waren teils Vereinshandballer, aber überwiegend Schulhandballer. Körperlich waren sie gleichauf, so dass sich der Spielablauf zunächst ziemlich ausgeglichen gestaltete (Halbzeit 4:2 für Sulzbach). In der zweiten Hälfte legte die HCA-Vertretung dann endgültig ihre Nervosität ab und hatte die Amberger Buben alsbald fest im Griff. Mit 14:3 ging das HCA-Team als überleger Sieger aus dieser Partie hervor, womit es sich den Landkreistitel holte.
Die nächste Begegnung, Willibald-Gluck-Gymnasium gegen HCA-Gymnasium, schaute schon wieder ganz anders aus. Die Neumarkter waren rein körperlich überlegen. Hoch gewachsene Jungs flösten den handballtechnisch noch ziemlich unerfahrenen HCA-Buben großen Respekt ein. Aber sie gaben nicht klein bei und hielten sich relativ lange im Spiel (Halbzeit 3:5). In der zweiten Hälfte hatten die Gluckerer dann ihren Rhythmus gefunden und trumpften auf. Sie gewannen deutlich mit 13:7 Toren.
Im letzten Spiel durfte sich dann noch das Erasmus-Team an der Neumarkter Schulauswahl messen. Doch auch diese Partie entschied die Willibald-Gluck-Vertretung klar mit 13:6 für sich. Somit zieht das WG-Gymnasium, Neumarkt, als Regionalsieger in die Bezirksfinalrunde ein.
Für das HCA- Gymnasium spielten: Alexander Amsel, Simon Mehlhorn (Tor); Luca Eichenmüller, Johannes Schleicher, Michael Albert, Felix Dietrich, Paul Schiller (je 1), Adrian Falk, Martin Schneider (je 2), Simon Sehnke, Fabio Pirner (je 6); Betreuer: OStR Bärbel Ströhl
Nach eineinhalb Stunden Wartezeit waren nun die "großen Jungs" an der Reihe. Beide Schulmannschaften, die Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule, Amberg, und das Willibald-Gluck-Gymnasium, Neumarkt, kannten sich schon aus früheren Begegnungen auf Schulebene. Die Amberger nahmen das Zepter von Anfang an in die Hand. Bereits zur Halbzeit lagen sie klar mit 16:9 in Front. Auch den zweiten Durchgang beherrschte die Amberger Schulauswahl souverän, so dass sie mit einem eindrucksvollen 31:21-Tore- Sieg im Rücken zum Bezirksfinalentscheid reisen dürfen.
Wettkampfleiterin Ströhl überreichte bei der Siegerehrung allen Teams Urkunden. Der frischgebackene Landkreismeister, das HCA-Gymnasium, erhielt zudem die begehrten Sieger-T-Shirts, die von der Sparkasse Amberg-Sulzbach für diesen Schulwettbewerb gesponsert werden . Ströhl bedankte sich bei allen Helfern, den Kampfrichtern, den Verbandsschiedsrichtern, Herrn Guzik und Herrn Prasse sowie bei Herrn Rektor Pfeifer, der die Turnhalle zur Ausrichtung dieses Wettbewerbs zur Verfügung gestellt hatte.
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!