Zurück
Welttag des Buches 2013
 
Ralf Volkert vermittelt Wissenswertes aus seiner täglichen Arbeit als Buchhändler
Für das Lesen begeistern und Wissen verbreiten - darum ging es am 23. April 2013 beim UNESCO-Welttag des Buches. Bereits zum 17. Mal erhielten an diesem Tag rund 750 000 Schülerinnen und Schüler gegen Vorlage ihres Buchgutscheins kostenlos ihr persönliches Exemplar des Welttagbuchs "Ich schenk dir eine Geschichte".
Auch die Fünftklässler des HCA beteiligten sich an dieser Aktion. Die Klasse 5 B mit ihren Deutschlehrern Siglinde Rogner-Schnappauf und Peter Färber besuchte daher die Buchhandlung Volkert, um sich ihr Lesebuch abzuholen. Eigens zum Welttag des Buches hat der Kinder- und Jugendbuchautor Jürgen Banscherus den Roman "Der Wald der Abenteuer" verfasst. Dieser Kurzroman ist die wohl spannendste Geschichte, die es in der Welttags-Reihe je gab. Nur so viel sei an dieser Stelle verraten: Der Höhepunkt der Klassenfahrt der 5b - die Nachtwanderung - gestaltet sich ganz anders, als Lehrer und Schüler es geplant haben. Es wird unglaublich spannend, denn erst in Extremsituationen zeigt sich, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten und Freundschaft nicht nur zu fühlen, sondern auch danach zu handeln.
Buchhändler Volkert mit seinem Team hieß die 29 Schülerinnen und Schüler der 5 B des HCA in seiner Buchhandlung willkommen und informierte die Fünftklässler zunächst über Ursprung und Bedeutung des Welttages des Buches. Da Autoren und Bücher einen wichtigen Beitrag für die Pflege der verschiedenen kulturellen Traditionen leisten und damit weltweit Toleranz, Dialog und Verständnis fördern, soll das Buch international als bedeutendes Kulturgut gefeiert werden. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen Sant Jordi Rosen und Bücher zu verschenken. Der Welttag des Buches ist zugleich auch Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.
Schnitzeljagd durch die Buchhandlung
Anschließend vermittelte Ralf Volkert den interessierten Gymnasiasten Wissenswertes aus seiner täglichen Arbeit als Buchhändler. Bereitwillig beantwortete er Fragen der Schülerinnen und Schüler, wie etwa nach der Anzahl von Neuerscheinungen, Bestsellern, E-Books etc.. Staunen bei seinen jungen Zuhörern erzielte Volkert, als er ihnen sein teuerstes Buch präsentierte, eine in afrikanischen Ziegenleder gebundene Sonderedition von Tolkiens "Herr der Ringe" in limitierter Auflage von 1111 Exemplaren.
Eine Schnitzeljagd durch die Buchhandlung, bei der schöne Preise zu gewinnen waren, beendete den Aufenthalt in der Buchhandlung.
Mit ihren Buchpräsenten und neuen Erkenntnissen kehrten die Schüler an das HCA zurück.


Färber


CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!