Zurück
Einführungskurs in die Anatomie des Menschen
 
Im Rahmen des Biologie-Unterrichts besucht der Biologiekurs 2b1 am 19.3 2013 mit dem Kursleiter StD Lothar Sandig sowie einigen weiteren interessierten Schülern das Anatomische Institut der Universität Erlangen Nürnberg.
Im altehrwürdigen Gebäude werden sie von Dr. Thomas Buder begrüßt, der die Veranstaltung leitet. In einem theoretischen Einführungsteil erfahren die Schülerinnen und Schüler zunächst, wie die menschlichen Körper nach dem Tod präpariert werden, und dass man hier nicht von Leichen spricht, sondern von Körperspendern.

Will man seinen Körper für Forschung und Lehre zur Verfügung stellen, muss man zu Lebzeiten eine entsprechende Verfügung erstellen. Dabei erhält man, wie manch einer vielleicht glauben mag, keinerlei Geld; lediglich die Beerdigungskosten (für die Nachkommen) entfallen. Dr. Buder legt besonderen Wert auf den respektvollen Umgang mit den Toten, die sich schließlich nicht mehr wehren können.
Schließlich geht es - für manchen mit einem gewissen mulmigen Gefühl - in den Präparationssaal. Dort befinden sich die Körperspenden, zunächst noch mit einem Tuch bedeckt. Gar nicht so menschenähnlich erscheinen sie, da sich Konsistenz und Farbe durch die Präparation stark verändert haben. Auch der Geruch ist nicht mehr so schlimm; das Fixierungsmittel Formalin wurde durch Ethanol ersetzt. Am Objekt werden den Schülern sämtliche innere Organe demonstriert. Dr. Buder erklärt Funktionen, beantwortet Fragen und zeigt Besonderheiten. Auch Anfassen (jedoch nur mit Handschuhen) ist jederzeit erlaubt. Künftige Medizinstudenten dürfen sich später intensiv mit dieser Materie beschäftigen.
Glücklicherweise sind alle Teilnehmer stabil, keiner macht schlapp (das war manchmal schon anders) und für viele endet die Vorführung viel zu früh. Ein für alle Teilnehmer sehr interessantes Programm findet sein Ende und es geht zurück in die Heimat.


Lothar Sandig

CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!