Zurück
Vorlesewettbewerb mit Ermittlung des Schulsiegers
 
Sulzbach-Rosenberg. (ksb) In ganz Deutschland wird in den sechsten Klassen derzeit wieder fleißig gelesen. Grund ist der - vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels bereits zum 55. Male veranstaltete - bundesweit größte Vorlesewettbewerb. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten beteiligen sich von Nord nach Süd jedes Jahr rund 600.00 Schüler; unter ihnen auch die Jungen und Mädchen des Sulzbach-Rosenberger Herzog-Christian-August-Gymnasiums (HCA).
Dass Lesen "echt cool" ist, davon konnte man sich im Saal der Historischen Druckerei Seidel überzeugen. Von ihren Mitschülern lautstark unterstützt, schickten die drei sechsten Klassen jeweils ihre beiden besten Vorleser ins Rennen um den Schulsieg.
Während die Jungen und Mädchen in der Vorrunde Kapitel aus einem von ihnen frei gewählten Buch vortragen durften, traten die drei besten Leser in der Endrunde mit ihnen bis dato unbekannten Textpassagen gegeneinander an. Nach eingehenden Beratungen gab die fachkundige Jury unter dem tosenden Applaus des Publikums die Preisträger bekannt: Platz 2 und 3 gingen an Juliane Schöberl (6 L) und Johannes Rösch (6 FL1); Schulsiegerin wurde Katja Onischenko (6 FL1), die das HCA nun auch beim weiterführenden Regionalentscheid vertreten wird.
Alle Wettbewerbsteilnehmer bekamen als Anerkennung ihrer hervorragenden Leistungen Urkunden; die drei Erstplatzierten erhielten darüber hinaus Büchergutscheine von der Buchhandlung Dorner.
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!