Zurück
Handball (Mädchen II)
 
Drei Regionalsieger fanden sich zum Handball-Bezirksfinale der Mädchen, Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1997-2000) im Schulwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" in der Walter-Höllerer-Realschule ein.

Kreis- und Bezirksschulobfrau für Handball, Bärbel Ströhl, hieß die Teams und ihre betreuenden Lehrkräfte des Gymnasiums Neutraubling, des Johann- Andreas- Schmeller- Gymnasiums Nabburg sowie des Herzog- Christian- August- Gymnasiums Sulzbach- Rosenberg herzlich willkommen.
In einem Dreier- Turnier mit dem Spielmodus "Jeder gegen jeden" und nur zwei Mal zehn Minuten Spielzeit sollte der Oberpfalzsieger und somit Teilnehmer am Nordbayerischen Qualifikationsturnier ermittelt werden.
Als hoher Favorit galt das Gymnasium Neutraubling, doch auch die HCA- Mädchen hatten sich viel vorgenommen. Das Losglück entschied über die Reihenfolge der Partien. Den Spielreigen eröffnen durften die Schulmannschaften aus Nabburg und Sulzbach.
Die HCA- Mädels erwischten den besseren Start und gingen sofort mit zwei Toren in Führung. Als sich einige technische Fehler einschlichen, schnupperten die Nabburgerinnen Morgenluft und ihr Kampfgeist erwachte. Bis zur Halbzeit gelang es ihnen, den Spielstand zu egalisieren (4:4). Im zweiten Durchgang schenkten sich die beiden Mannschaften anfangs nichts. Es blieb lange sehr eng (4:5, 5:5), aber angetrieben von Mittelfrau Sophie Hofmann, die ihre Mitspielerinnen immer wieder in Szene setzte oder selbst erfolgreich verwandelte, gelang es den HCA-Mädchen sich allmählich abzusetzen und schließlich eine klare Entscheidung mit 11:7 Toren herbei zu führen.
Das HCA- Team hatte zehn Minuten Zeit um durch zu schnaufen, bevor der Favorit in den Ring stieg. Das HCA- Team erzielte das Führungstor zum 1:0 und konnte sehr gut bis zur Mitte der ersten Halbzeit mithalten (1:1, 2:1, 2:2). Als jedoch die Neutraublingerinnen, unterstützt von einer sehr gut parierenden Torfrau, immer besser ins Spiel fanden, gerieten die HCA- Mädchen aus dem Konzept. Zur Halbzeit lagen sie mit drei Toren zurück (2:5).
In der zweiten Hälfte konnten sich die Gäste sogar noch steigern und ließen den Herzogstädterinnen keine Chance mehr. Überlegen fuhr das Gymnasium Neutraubling den Sieg mit 11:4 Toren ein.

Vor dem letzten, entscheidenden Spiel zwischen Nabburg und Neutraubling, fingen Experten schon zu rechnen an. Sollte Nabburg ein Sieg gegen Neutraubling gelingen, dann wäre wieder alles offen und die HCA-Vertretung wäre auch wieder im Rennen um den Titel, denn bei Punktegleichstand aller Mannschaften würde ein Siebenmeterwerfen entscheiden müssen.
Das Spielgeschehen entpuppte sich dann wirklich als Handballkrimi. Beide Schulteams waren mit nur einer Wechselspielerin angereist, so dass letztlich wohl nicht nur die bessere Technik und Taktik, sondern auch die bessere Kondition und Konzentration ausschlaggebend sein würde. Die Teams lieferten sich einen packenden Kampf, der lange Zeit ausgeglichen war (Halbzeit 7:6 für Neutraubling), zweite Halbzeit bis etwa drei Minuten vor Spielende 7:7, 8:8, 9:9. In diesem Augenblick keimte bei den HCA- Mädchen kurz die Hoffnung auf und sie waren fast schon auf dem Weg in ihre Kabine, um sich noch einmal umzuziehen, als den Nabburgerinnen zwei technische Fehler hintereinander passierten, die von den Neutraublinger Mädchen eiskalt genutzt wurden und sie mit zwei Toren in Folge bestraften (11:9). Etwa 30 Sekunden vor Abpfiff gelang dem J-A-Schmeller-Team sogar noch der Anschlusstreffer zum 10:11, doch die Zeit genügte nicht mehr, um am Turniersieg der Neutraublinger Schulmannschaft noch zu drehen.

Wettkampfleiterin Ströhl gratulierte bei der Siegerehrung allen Teams, die von ihr mit Urkunden sowie Medaillen in Bronze (Schemller Gymnasium, Nabburg), Silber (HCA-Gymnasium, Sulzbach-Rosenberg) und Gold (Gymnasium Neutraubling) ausgezeichnet wurden. Sie wünschte der Neutraublinger Schulmannschaft und ihrer Betreuerin alles Gute für das anstehende Qualifikationsturnier, bei dem sie als Ausrichter Heimrecht genießen werden.

Für das HCA-Gymnasium spielten: Kim Becker(Tor); Sophie Hofmann(8/1), Anabell Birner(2), Christina Plößl(3), Katharina Mutzbauer(1), Tabea Golla(1), Steffi Ruoff, Hannah Kästl, Annika Nahlik, Lena Mayer, Alina Ibler; Betreuerin: StR Lisa Steiner

Ströhl
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!