Zurück
Handball Regionalentscheid Jungen II und IV
 
(stö) Im Schulwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" war das Willibald-Gluck-Gymnasium in Neumarkt sowohl Teilnehmer als auch Gastgeber für die weiteren qualifizierten Stadt- bzw. -Landkreissieger, die Jungen- Mannschaften des Erasmus-Gymnasiums, Amberg sowie des Herzog-Christian-August-Gymnasiums Sulzbach-Rosenberg.
Die Wettkampfklassen II (Jahrgänge 1997- 2000) und Wettkampfklassen IV (Jahrgänge 2001 und jünger) mussten um den Einzug in das Bezirksfinale ihr Bestes geben, denn nur der 1.Sieger kommt ins Bezirksfinale.
Den Auftakt des Spieltages machten die Jüngsten. In einem Dreier-Turnier "Jeder gegen Jeden" mit zwei Mal zehn Minuten Spielzeit verglichen sich die Schulteams des HCA-Gymnasiums, eine fast "reine" Schulmannschaft (nur ein Vereinshandballer) mit der Schulauswahl des WG-Gymnasiums,
die fünf gewachsene Vereinsspieler aufzubieten hatten. Die HCA- ler spielten zum ersten Mal in solch einem Turnier und waren dementsprechend nervös bzw. teilweise vor Ehrfurcht erstarrt. So lagen sie ruckzuck in Rückstand, 1:5 zur Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte konnten sie kein Rezept gegen die Neumarkter Übermacht finden, so dass letztlich der Sieg hochverdient an das WG-Gymnasium ging.
Im zweiten Spiel standen sich zwei ebenbürtige Teams gegenüber. Da das Erasmus-Gymnasium fast auch nur eine reine Schulmannschaft aufzubieten hatte, gestaltete sich diese Partie zwar sehr torarm aber dennoch sehr spannend. Die HCA- Auswahl gewann an Sicherheit und ging mit zwei Treffern in Führung. Bis zur Halbzeit gelang es den Ambergern auszugleichen. Die zweite Hälfte war geprägt von ausgelassenen Torchancen auf Sulzbacher Seite, während Amberg im Abschluss sicherer war und sich so kurz vor Spielende mit zwei Toren zum 4:2 den Sieg sicherte.
In der dritten Partie, WG- Gymnasium gegen das Erasmus-Gymnasium, sollte nun also der Regionalvertreter im Bezirksfinale ermittelt werden. Schon nach kurzer Spielzeit erkannte man, wem diese Ehre gebühren sollte. Das WG-Team ließ keinen Zweifel daran, wer der "Herr im Hause" ist und setzte sich gegen die Amberger Schulauswahl deutlich mit 12:6 Toren durch. Die Platzierungen: 1. WG-Gymnasium, Neumarkt, 2. Erasmus-Gymnasium Amberg, 3. HCA-Gymnasium Sulzbach-Rosenberg (für das HCA spielten: Simon Mehlhorn (Tor); Max Schlötter(2), Alexander Amsel(2), Paul Schiller(1), Julian Bücherl, Jonas Gnahn, Fabian Stubenvoll, Janik Völlger, Dennis Weber, Christopher Hack, Johannes Rübben; Betreuerin: OStR Bärbel Ströhl

Spannend war es auch im Vergleich der J II. Die HCA-Vertretung musste gegen die Schulauswahl des Erasmus-Gymnasiums in einem Vollzeitspiel von zwei Mal 25 Minuten antreten. Beide Teams waren ein Gemisch aus Schul-und Vereinshandballern, wobei die Schulhandballer in der Mehrheit waren. Die Favoritenrolle hatten die Amberger inne, doch gelang es der HCA- Auswahl mit einem überragenden David Meurer als Schlussmann und den beiden unentwegt herumwirbelnden Halbangreifern Max Schwegler und dem Stefan Pilhofer unterstützt von ihren Mitspielern lange Zeit den Anschluss zu halten und ging nur mit zwei Toren Rückstand in die Halbzeitpause (12:14).
Erst Mitte der zweiten Hälfte gelang es dann den Ambergern sich abzusetzen (21:25, 24:29, 25:31) und auch der unermüdliche Kampfgeist des HCA- Teams bis zum Schlusspfiff konnte letztendlich den verdienten Sieg der Erasmus-Auswahl mit 28:32 Toren nicht mehr verhindern.
Für das HCA- Gymnasium spielten: David Meurer (Tor); Max Schwegler(15), Stefan Pilhofer(6),Moritz Graf(3), Jakob Stengl(2), Lukas Graf, Michael Übelacker, Sebastian Knarr, Fitim Kadriaj, Maximilian Scharr; Betreuer: OStR Bärbel Ströhl.

Resümierend lässt sich sagen, dass es Freude macht zu sehen, wie auch Nicht-Vereinsspieler in diesem Wettbewerb mit Feuer und Flamme ans Werk gehen und das Motto "Spielerlebnis geht vor Spielergebnis" vor allem auf Schulsportebene noch Vorrang hat.
Dennoch werden natürlich den qualifizierten Bezirksfinalteilnehmern und ihren Betreuern (OStR Jürgen Hübner, Neumarkt und OStR Stefan Sehnke, Amberg) nun alle Daumen für die anstehenden Wettkämpfe gedrückt.
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!