Zurück
W-Seminar bei McDonalds
 
Am 20. Mai besichtigten wir (das W-Seminar "Ernährung") mit unserem Kursleiter Herrn Merkel und der Hauswirtschafterin Frau Birner, welche uns bereits vorher in unserem Seminar unterstützt hatte, die McDonalds-Filiale in Amberg. Allerdings nicht (nur) um Burger, Pommes und ähnliches Fast-Food zu vertilgen, sondern vielmehr zum Kennenlernen der Arbeitsschritte und des logistischen Aufwands hinter den Kulissen. Nachdem alle 15 KursteilnehmerInnen eingetroffen waren, konnte unsere Exkursion mit der Begrüßung durch den Restaurant-Manager Herrn Griffith und einer weiteren Mitarbeiterin beginnen.
Für unsere Führung teilte man uns in zwei Gruppen auf, die gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Geschäftsstelle ihren Rundgang begannen. Meine Gruppe fing bei den unterschiedlichen Müllcontainern an, wozu uns Herr Griffith die Bedeutung der Mülltrennung für das Unternehmen erklärte. Anschließend betraten wir die beiden Kühlkammern in denen sich kistenweise Burgerbrötchen, Pommes, Chicken Nuggets und weitere Nahrungsmittel stapelten. Im nächsten Raum unser Besichtigung wurden zum einen die tiefgefrorenen Zutaten aufgetaut und zum anderen die Sirups für die Getränke in einer Maschine mit Wasser vermischt. (Übrigens: Deutschlands ist eines von nur drei Ländern weltweit, in welchen McDonalds auch Bier verkauft.)
Nachdem wir zunächst Hygienemäntel angelegt und Papierhüte aufgesetzt hatten, war nun das Herzstück einer jeden Systemgastronomie an der Reihe: die Küche. Hier war es uns möglich die komplett standardisierten Arbeitsmechanismen der Mitarbeiter und deren exakt genormten Küchengeräte zu beobachten. Dann trafen wir wieder mit unseren MitschülerInnen zusammen und befragten den Manager zu Themen wie Hygiene, Umweltschutz, Arbeitsbedingungen und Karrieremöglichkeiten. Dazu spendierte man uns Pommes, Burger und Getränke, was unserer Exkursion abrundete und gemütlich ausklingen ließ. (Roland Reif, Q11)
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!