Zurück
Spanienaustausch
 
Buenos dias España - Aquí vamos!

Austauschschüler des HCA-Gymnasiums besuchen ihre Gastfamilien in Spanien
Nach langem und hoffnungsvollem Warten konnten 11 Schüler der 12. Jahrgangsstufe ihre spanischen Austauschschüler, welche bereits im Juni die bayerische Kultur kennenlernten, besuchen. Unter der Leitung von Frau Durna und Herrn Bischoff flogen die Gymnasiasten vom 19. bis zum 25. September nach Spanien und konnten so vieles über die landestypische Tradition und Lebensweise erfahren. Zudem hat dieses Projekt über den Bayerischen Jugendring eine Zuwendung aus dem Kinder- und Jugendprogramm der Bayerischen Staatsregierung erhalten.
Schon bei der Ankunft am Flughafen in Madrid, wurde den Oberpfälzern klar, dass dort der Sommer noch nicht vorbei war und eine warme und bunte Woche auf sie zukommen würde. Die erste Nacht verbrachte die deutsche Gruppe in der Hauptstadt des Landes und konnte schon am ersten Tag viele besondere Orte der Stadt besuchen, wie zum Beispiel den Plaza Mayor oder den Mercado de San Miguel. Doch erst zu später Stunde blühte die Stadt so richtig auf und die Spanier genossen ihr nächtliches Beisammensein. Die letzten Stunden in der Stadt wurden auf dem Markt el Rastro in der Altstadt verbracht, welcher zur Mittagsstunde hin immer voller und voller wurde.
In Villanueva de los Infantes angekommen, wurden alle Jugendlichen von ihren Austauschfamilien herzlich empfangen und die Freude des Wiedersehens war riesengroß. Die kommende Woche beinhaltete viele interessante und auch sportliche Aktivitäten. So lernten die Schüler am ersten Morgen in Villanueva de los Infantes nicht nur die Schule, sondern auch die schöne Altstadt selbst kennen. Um noch die letzten warmen Stunden am Abend zu nutzen, feierte die große Gruppe eine Poolparty, während die Lehrer ein Weinmuseum besuchen konnten. Das Programm des folgenden Tages bestand aus Kajakfahren und Stand Up Paddling in den Lagunen der Ruidera, was allen Beteiligten besonders viel Spaß bereitete. Neben dem glasklaren türkisen Wasser konnte auch ein kleiner Wasserfall bestaunt werden. Am kommenden Tag ging es dann in die „Stadt der drei Kulturen“, nach Toledo. Diese besitzt die meisten Sehenswürdigkeiten Spaniens, aufgrund dessen die Austauschschüler nur einen kleinen Teil besichtigen konnten, wie zum Beispiel die große Kathedrale. Falls nach den vielen neuen Eindrücken der Hunger aufkam, konnte dieser mit Tortilla, Paella oder verschiedenen Tapas in landestypischen Restaurants gestillt werden. Und bevor es wieder zurück zu den Gastfamilien ging, machte der Bus an den schönen weißen Windmühlen mitten in der Landschaft halt. Der letzte Tag vor der Abreise wurde für eine kleine Überraschung genutzt, denn spanische Schüler hatten für die deutsche Gruppe ein Flamenco-Lied in ihrer Landessprache vorbereitet. Doch auch die bayerischen Schüler brachten ihre Tradition nach Spanien und führten in Dirndln und Lederhosen einen Kirwa-Tanz auf. In der Tracht ging es anschließend zum Bürgermeister, der die Gäste herzlich begrüßte. Den letzten Abend verbrachten alle Austauschschüler gemeinsam und feierten neben einem Geburtstag auch ihre Freundschaft und die gemeinsame Zeit, die in jeder Hinsicht für alle eine große Bereicherung war. Aufgrund der Tatsache, dass sich die Schüler der beiden Länder für die nächsten Monate oder vielleicht Jahre nicht mehr sehen werden, gingen sie nicht nur mit einem lachenden, sondern auch mit einem weinenden Auge auseinander. Doch die gesammelten Erfahrungen werden immer in Erinnerung bleiben, sowie die zweite dazugewonnene Familie in Spanien.
Ein besonderer Dank gilt hiermit Frau Durna, die sich die Mühe gemacht hat und den Schüleraustausch sehr gut organisiert und geleitet hat. Auch vielen Dank an Herrn Bischoff, der die Gruppe auf der Reise nach Spanien begleitet hat. Außerdem einen herzlichen Dank an Lucia, die den Schüleraustausch von der spanischen Schule aus leitete, und an deren Direktor für ihre Gastfreundschaft.
Danke für die tolle Erfahrung!
Muchas Gracías por todo!

Sophie Hofmann

(Frau Durna)
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!