Zurück
HCA-Tischtennis Cracks Bayerische Vizemeister
 
Nachdem sich die Mannschaft des Herzog-Christian-August Gymnasiums auf der Nordbayrischen Meisterschaft gegen die Schulen aus Hof (Schiller-Gymnasium), aus Höchstadt (Gymnasium) und Alzenau (Spessart-Gymnasium) durchgesetzt hatte, ging es nun zur Bayrischen. Die Hoffnung keimte auf, wieder einmal nach Berlin zum Bundesfinale fahren zu können. Top motiviert reisten sie also zum Finale nach Seubersdorf.
Nach der feierlichen Eröffnung des Turniers, bei dem in vier Altersklassen jeweils Jungen und Mädchen die Bayrischen Meister ermitteln sollten, ging es los. Der Gegner ihrer Altersklasse hieß Gymnasium Wertingen.
Die Partie startete ganz verheißungsvoll. Grünwald/Neiswirth ließen Reich/Schlembach keine Chance und gewannen ihr Spiel mit 3:0 Sätzen. Marx/Graf mussten sich jedoch ebenso klar gegen Wiedemann/Stiglmeir geschlagen geben. Somit stand es nach den ersten beiden Doppeln 1:1. Zimmermann und Amsel gaben ihre Spiele mit 0:3 eindeutig ab. Auch Grünwald musste sein Spiel mit 1:3 Sätzen abgeben. Zwischenstand somit 1:4. Da mit 5 Spielgewinnen die Partie gewonnen ist, fehlte den Wertingern aus den verbleibenden 4 Spielen nur noch ein Sieg, um Bayrischer Meister zu werden. Neiswirth stemmte sich gegen die drohende Niederlage und gewann den ersten Satz mit 13:11. Die folgenden drei Sätze gingen dann jeweils knapp an Schlembach, der damit den bereits entscheidenden Sieg für sein Team einfuhr. Die verbleibenden drei Spiele wurden dann auch noch klar mit 0:3 beziehungsweise 1:3 Sätzen verloren.
Somit geht der Bayrische Titel und das Ticket nach Berlin verdient an einen übermächtigen Gegner, von dem auf der Deutschen Meisterschaft auch einiges zu erwarten sein wird. Die HCA-Mannschaft kann trotz der herben Niederlage stolz auf ihre Leistung sein. Gratulation zur Bayerischen Vizemeisterschaft.

(Frau Steiner)
CMS-Version 3.4.4 - Webdesign-Gruppe des HCA und Herr Schraml
Valid HTML 4.01 Transitional   CSS ist valide!